Aktuelles 20. November 2021 · HO

Internationaler Tag der Kinderrechte: FRÖBEL illuminiert Haus des Lehrers

Eine Woche lang macht FRÖBEL mit seinem Jahresmotto auf die Rechte von Kindern aufmerksam - mit leuchtenden Fenstern am Haus des Lehrers mitten in Berlin.

Zum Internationalen Tag der Kinderrechte lässt FRÖBEL die Fenster des Hauptsitzes im Haus des Lehrers am Berliner Alexanderplatz erstrahlen. Zu lesen ist: "Die Welt gehört in Kinderhände!", Hashtag #Kinderrechte.

Der 20. November ist ein besonderer Anlass, um auf die besonderen Schutz-, Förder- und Beteiligungsrechte von Kindern aufmerksam zu machen. Diese sind in der UN-Kinderrechtskonvention festgeschrieben, welche Deutschland als einer der ersten Staaten im Jahr 1990 unterzeichnet hat. Obwohl sich viele Menschen in Politik, Verbänden und Zivilgesellschaft dafür einsetzen, sind sie bis heute nicht im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland verankert.  

 

Wir bei FRÖBEL stellen die Rechte von Kindern in den Mittelpunkt unseres Handelns - und dokumentieren dies unter anderem mit unserem Jahresmotto. Es inspiriert pädagogische Fachkräfte in über 200 FRÖBEL-Kindergärten zu Initiativen und Projekten rund um die Themen Kinderrechte, kulturelle und demokratische Bildung sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Damit leisten wir unseren Beitrag für faire Bildungs- und Teilhabechancen von Angfang an.

Die Welt gehört in Kinderhände: Jeden Tag – nicht nur am 20. November.

Mehr zum FRÖBEL-Jahresmotto, Kampagnen und Beispielen aus unseren Kindergärten gibt es hier: www.froebel-gruppe.de/weltinkinderhaende 


Danke für die Unterstützung bei den Fotos für den Internationalen Tag der Kinderrechte an Fotografin Bettina Straub sowie die WBM Mitte, die Berliner Sparkasse, das Hotel Park Inn und den Weekend Club am Alexanderplatz.